Weiteres


Susanne Dagen

Moderationen | Rezensionen | Jurorentätigkeit 


2019


"Tunnel zum Glück" | 13. November | 20 Uhr

Finissage mit dem Künstler Axel Krause

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


"Vorsicht, Volk! Wem gehört das Land?"
DLF Kultur - Diskussions-Forum "Der Runde Tisch" 

11. Oktober | 19 Uhr

mit Thea Dorn, Ingo Schulze, Jackie Thomae und Susanne Dagen  
Moderation: Korbinian Frenzel

Ort: Literaturhaus Halle
Veranstalter: Deutschlandfunk Kultur

+ + + wird verschoben + + +


"Dresden - Kulturhauptstadt 2025?"
09. Oktober | 19 Uhr

mit Michael Schindhelm, Kurator der Kulturhauptstadtbewerbung

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


"30 Jahre Mauerfall"

03. Oktober | 15 - 18 Uhr

mit Susanne Dagen, Prof. Werner Patzelt, Dr. Jörg Bernig und Gergely Pröhle

Ort: Ludovika-Campus, Budapest 
Veranstalter: Ludovika-Akademie, Budapest


"70 Jahre DDR"| 06. September | 20 Uhr

mit Monika Maron

Lesung aus "Zwei Brüder"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Lyrik! | 03. Juni | 20 Uhr

mit Uwe Kolbe

Lesung aus "Die sichtbaren Dinge"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 17. Mai | 20 Uhr

mit Werner Patzelt

Vortrag und Gespräch zu "CDU, AfD und die politische Torheit"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 10. April | 20 Uhr

mit Anje Hermenau

Lesung aus "Ansichten aus der Mitte Europas. Wie Sachsen die Welt sehen"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 5. April | 20 Uhr

mit Alexander Meschnig

Lesung aus "Deutscher Herbst. Essays zur politischen Entgrenzung"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 27. März | 20 Uhr

mit Anje Hermenau

Lesung aus "Ansichten aus der Mitte Europas. Wie Sachsen die Welt sehen"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 12. März | 20 Uhr

mit Werner Patzelt

Vortrag und Gespräch zu "CDU, AfD und die politische Torheit"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Lingnerpodium - Tagesthema | 21. Februar | 19 Uhr

Wenn ein Riss durch die Gesellschaft geht…
Podiumsgespräch über neue Formen des Meinungsstreits

mit: 
Susanne Dagen, Buchhändlerin
Antja Hermenau, Politik-Beraterin

Dr. Paul Kaiser, Kunstwissenschaftler
Hans-Peter Lühr, Publizist

Moderation: 
Frank Richter, Publizist, ehemals Sächs. Landeszentrale f. pol. Bildung

Ort: Großer Saal im Lingnerschloss
Eintritt 5 Euro

Mit einem Offenen Brief an die Loschwitzer Buchhändlerin Susanne Dagen haben Anfang November 2018 die beiden Publizisten Paul Kaiser und Hans-Peter Lühr eine heftige Debatte angestoßen. 

Ihr Vorwurf: dass die Kooperation des Buchhauses Loschwitz mit Antaios, einem wichtigen Verlag der Neuen Rechten, gegen eine Anstandsregel der Zivilgesellschaft verstoße.
Die Gegenrede: der Vorwurf sei das beste Beispiel für Intoleranz und einen gelebten Gesinnungskorridor.

Das Podiumsgespräch will diese konträren Positionen einerseits diskutieren, andererseits aber herausstellen, dass es in gesellschaftlichen Umbruchszeiten wie den unsrigen trotz Meinungsverschiedenheiten wichtig ist, die demokratischen Errungenschaften einer gelebten Meinungsfreiheit nicht aufzugeben. Das bedeutet, auch über die großen gesellschaftlichen Debatten der Gegenwart ins Gespräch zu kommen: Erhalt des sozialen Friedens, mediale Meinungsvielfalt und Populismusvorwürfe, Ausgrenzungsmechanismen und den Unterschied von politischer Gegnerschaft und Feindschaft – alles abendfüllende Streitthemen schon an sich.

Ob es gelingt, diesen „Überforderungskatalog“ gleichwohl als eine Art „Pflichtenheft“ für die ganzen Gesellschaft begreifen zu lernen, wäre das eigentliche Experiment des Abends…

„Lingnerpodium“ ist eine Veranstaltungsreihe des Fördervereins Lingnerschloss, die – in Anknüpfung an die Traditionen des Hauses und mit Blick auf aktuelle Debatten – einem übergreifenden Dialog zwischen Kultur und Kunst, Wirtschaft und Wissenschaft dient.

Auf Grund der begrenzten Platzkapazität ist eine telefonische Voranmeldung unter 0351-6465382 unerlässlich. Der Vorverkauf obliegt den üblichen Verkaufsstellen, die auf der webside des Lingnerschloß einzusehen sind. Der Abend wird filmisch aufgenommen und ist zeitnah auf der Website des Elbhangkuriers verfügbar.

https://elbhangkurier.de/2019/02/videoaufzeichnung-vom-lingnerpodium-wenn-ein-riss-durch-die-gesellschaft-geht/


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 01. Februar | 20 Uhr

mit Raymond Unger

Lesung aus "Die Wiedergutmacher"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 18. Januar | 20 Uhr

mit Laila Mirzo

Lesung aus "Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: Literarisches Dresden e.V.



WerkstattCharakter | 11. Januar | 20 Uhr

mit Monika Maron 

Lesung aus "Munin oder Chaos im Kopf"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: Literarisches Dresden e.V.


2018


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 05. Oktober | 20 Uhr

mit Werner Bräuninger 

Lesung aus "DUX: Mussolini oder der Wille zur Macht?"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz 


Lesesalon im QF - Hotel | 03. Oktober | 19 Uhr

mit Uwe Tellkamp "Die Carus-Sachen" 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 28. September | 20 Uhr

mit Klaus-Rüdiger Mai 

Lesung aus "Geht der Kirche der Glaube aus?"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz 


Lesesalon im QF - Hotel | 03. September | 19 Uhr

mit Sigrid Damm "Im Kreis treibt die Zeit" 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Lesung und Gespräch mit Alexander Gauland | 
29. August | 19 Uhr in Neustadt in Sachsen 

"Anleitung zum Konservativsein"
Lesung und Gespräch

Moderation und Gespräch: Susanne Dagen, Andreas Lombard
Ort:
Neustadthalle, Johann-Sebastian-Bach-Straße 15, 01844 Neustadt in Sachsen
Veranstalter: WortReich


Lesung und Gespräch mit Vera Lengsfeld | 
26. Juni | 19 Uhr in Grimma 

"1989. Tagebuch der Friedlichen Revolution"
Lesung und Gespräch

Moderation und Gespräch: Susanne Dagen
Ort: Ratssaal Grimma, Markt 27, 04668 Grimma
Veranstalter: WortReich


Lesesalon im QF - Hotel | 29. Mai | 19 Uhr

Helga Werner liest die "Neapolitanische Saga" von Elena Ferrante

Einführungen: Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 02. Mai | 20 Uhr

mit Frank Richter 

Lesung aus "Hört endlich zu! Weil Demokratie Auseinandersetzung bedeutet"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz 


Lesung und Gespräch mit Vera Lengsfeld |
19. April | 19 Uhr im Lindengarten 

"1989. Tagebuch der Friedlichen Revolution"
Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Ort: Quality Hotel Plaza Dresden, Königsbrücker Str. 121a, 01099 Dresden
Veranstalter: WortReich


  

Lesesalon im QF - Hotel | 10. April | 19 Uhr

mit Julia Jessen "Die Architektur des Knotens"

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 23. März | 20 Uhr

mit Alexander Grau 

Lesung aus "Hypermoral. Die neue Lust an der Empörung"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz 


Lesesalon im QF - Hotel | 20. März | 19 Uhr

mit Michael G. Fritz "Ein bißchen wie Gott"

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Leipziger Buchmesse | 15. März | 10.30 Uhr

"Wie politisch ist der Buchhandel?"

Diskussion / Gespräch

mit Susanne Dagen (BuchHaus Loschwitz), Manfred Keiper (die andere buchhandlung, Rostock) und Michael Lemling (Geschäftsführer der Buchhandlung Lehmkuhl in München sowie Sprecher der IG Meinungsfreiheit im Börsenverein)

Moderation: Torsten Casimir (Chefredakteur Börsenblatt des Deutschen Buchhandels)

Der Buchhandel ist ein Seismograph für gesellschaftliche Stimmungen. 
Politische Debatten werden auch in Buchhandlungen geführt. Händlerinnen und Händler beziehen Stellung zu bestimmten kontroversen Titeln und positionieren sich zur politischen Entwicklung in unserem Land. Welche Themen sind ihnen wichtig und in welchem Verhältnis stehen politische Positionierung und Geschäft? 

Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Ort: Forum Sachbuch Halle 5, Stand C200



2017


Lesung im Hörsaal | 11. Dezember | 19 Uhr

mit Uwe Tellkamp aus "Carus-Sachen" 

Moderation: Susanne Dagen

Veranstaltungsort: 
Hörsaal im UniversitätsCentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie (Haus 29)
des Universitätsklinikums "Carl Gustav Carus" Dresden
Pfotenhauerstraße, 01307 Dresden.

Veranstalter: BuchHaus Loschwitz


Lesesalon im QF - Hotel | 08. November | 19 Uhr

mit Uwe Kolbe 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 25. Oktober | 20 Uhr

mit Markus Vahlefeld 

Lesung aus "Mal eben kurz die Welt retten. Die Deutschen zwischen Größenwahn und Selbstverleugnung"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz 


Lesesalon im QF - Hotel | 19. Oktober | 19 Uhr

mit Guntram Vesper 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 13. September | 19 Uhr

mit Anne Chaplet alias Cora Stephan 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 06. Juni | 19 Uhr

mit Ralf Günther 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Städtische Bibliotheken Dresden | 18. Mai | 13 Uhr

"Ausgelesen" - ein Streifzug durch die literarischen Neuerscheinungen des Frühjahrs 2017

Geschlossene Veranstaltung des Ehrenamtlichen Bücherhausdienst 
der Städtischen Bibliotheken Dresden 

Eintritt frei


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 26. April | 20 Uhr

mit Hans-Joachim Maaz 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz 


Lesesalon im QF - Hotel | 11. April | 19 Uhr

mit Volker Sielaff 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 29. März | 19 Uhr

mit Helga Schütz 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Zeitenbuch. Seitenweise Politik | 27. Februar | 20 Uhr

mit Frank Böckelmann 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: BuchHaus Loschwitz 


2016


Neuer Sächsischer Kunstverein e.V. |
25. November | 19.00 Uhr

"Offenes Streit-Gespräch"
über die Visonen und Neu-Ausrichtungen des Neuen Sächsischen Kunstvereins mit Karin Weber und Frank Wallburger aus dem Vereinsvorstand

Moderation: Susanne Dagen
Veranstalter: Neuer Sächsischer Kunstverein

Ort: KUNSTRAUM Dresden - Galerie des Neuen Sächsischen Kunstvereins e.V.
Schützenplatz 1 - 01067 Dresden

Eintritt frei - Teilnahme nur für Vereinsmitglieder


Lesereihe im Neuen Sächsischen Kunstverein e.V. 2016

Thema:

„Moderne Zeiten und der Mythos der Originalität. Der Künstler im Zeitalter der Reproduzierbarkeit“
SONNTAGSMATINEEN. Gespräch mit Autorenlesung

04.09.2016, 11:00 Uhr  mit  Reinhard Jirgl mit „Oben das Feuer, unten der Berg“
18.09.2016, 11:00 Uhr  mit  Cora Stephan mit „Ab heute heiße ich Margo“
25.09.2016, 11:00 Uhr  mit  Eberhard Straub mit "Das Drama der Stadt"
06.11.2016, 11:00 Uhr  mit   Jörg Bernig mit "Anders"
20.11.2016, 11:00 Uhr  mit  Norbert Gstrein "In der freien Welt"


Ort:
KUNSTRAUM Dresden
Galerie der Neuen Sächsischen Kunstvereins e.V.
Schützenplatz 1
01067 Dresden


Zum Inhalt:

Inwieweit beeinflusst „technischer Fortschritt“ die Kunst? 

Ist schon die bewusst sprachliche Nachahmung einer geistigen Strömung Kitsch?

Gerät der Originalgedanke durch das reproduziert Erfahrene, Erlesene zu sehr in den Hintergrund?Und: Wie schaffen wir dann Neues, wenn doch der erste Schritt eine bereits erfolgte Auseinandersetzung mit ideellen und gesellschaftlichen Werten ist?

Sein muss.

In dieser neuen Lese-und Gesprächsreihe soll es vornehmlich mit Autoren unterschiedlicher Genres um die Frage nach der Unbedingtheit von Wahrheit im jeweiligen Schreiben und Schaffen gehen.
In Zeiten des Vergessens. Im Zeitalter der Unverbindlichkeit.

Moderationen: Susanne Dagen
Veranstalter: Neuer Sächsischer Kunstverein e.V.  
unterstützt von der Kulturstiftung des Freistaat Sachen und der Landeshauptstadt Dresden


Lingnerschloß Dresden | 10. November | 19.30 Uhr

Literaturpreisverleihung "Hommage à la France"
an Antoine Leiris für sein Buch "Meinen Hass bekommt ihr nicht"  

Laudatio: Susanne Dagen
Veranstalter: "Hommage à la France" 

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 8. November | 19 Uhr

mit Tanja Kinkel 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 26. Oktober | 19 Uhr

mit Peter Wawerzinek 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 13. September | 19 Uhr

mit Prof. Kurt Biedenkopf 

Lesung und Gespräch

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Städtische Bibliotheken Dresden 

Bibliothek Laubegast  | 01. Juni 2016 | 19 Uhr 

“Ausgelesen”

Susanne Dagen, Buchhändlerin und leidenschaftliche Vielleserin stellt ihre bisherigen Lieblingsbücher des 2016-er Jahrgangs vor.

Ein unterhaltsamer Streifzug durch die Genre; 
ein zeitgenössischer Spagat zwischen Komik und Drama!

 Veranstalter: Städtische Bibliotheken Dresden


Lesesalon im QF - Hotel | 17. Mai 2016 | 19 Uhr

mit Jörg Bernig 

Lesung aus 
"Anders"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


KulturHaus Loschwitz | 29. April 2016 | 20 Uhr

„Vive la littérature!“ 
Buchpräsentationen

Der deutsche Literaturpreis „Hommage à la France“ ist eine Ehrung Frankreichs, unserem Nachbarland mit reicher Tradition. Er soll vorrangig daran mitwirken, Verständnis und Kenntnis Frankreichs zu fördern und eine Intensivierung des kulturellen Austausches ermöglichen. Jedes Jahr wird ein literarischer Titel aus der großen Anzahl an Einsendungen prämiert. Susanne Dagen, Jurorin des Preises, stellt an diesem Abend eine Auswahl von weiteren eingesandten Büchern vor.

In Kooperation des Freundeskreises „Hommage à la France“ mit der Literaturpreisstiftung Brigitte Schubert-Oustry unter der Schirmherrschaft des Institut français Dresden und der Bürgerstiftung Dresden.

Veranstalter: „Hommage à la France“ 

Eintritt frei  


KulturHaus Loschwitz | 27. April 2016 | 17 Uhr

"Der schönste Ort der Welt! Von und über Menschen in Buchhandlungen"

Ein Diskussions- und Leseerlebnis mit Susanne Dagen, prämierte und langjährige Buchhändlerin und Prof. Dr. Dagmar Blei, emeritierte Universitätsprofessorin und Vorsitzende der Gesellschaft für Freunde und Förderer der Sächsischen Landes- Staats- und Universitätsbibliothek Dresden e.V.

Eine Veranstaltung anläßlich des Welttag des Buches 2016.

Veranstalter: Gesellschaft für deutsche Sprache e.V.

Eintritt frei  


Kreuzkirche | 22. April 2016 | 19 Uhr

Forum Literatur 
im Rahmen der Festwoche zum 800-jährigen Jubiläum von 
Kreuzkirche – Kreuzchor - Kreuzschule

Der Tradition verpflichtet?
800 Jahre harmonischer Dreiklang
Literatur - Bildung – Musik

So eng wie die Geschichte der Kreuzschule mit der Kreuzkirche verknüpft ist, sind es doch vor allem die Kruzianer, die Sänger des Kreuzchores, die in der Welt das Bild prägen. Ein Bild, was Dresden als einen Ort musikalischer und humanistischer Tradition darstellt und nicht zuletzt auch als Schauplatz, wo Geschichte geschrieben, wo zeitpolitische Auseinandersetzung stattfand und  wieder stattfindet. 

Und so harmonisch der Dreiklang uns auch klingen mag – die drei Säulen von Literatur, Bildung und Musik standen nicht immer in Eintracht beieinander.

Das Gespräch mit dem Autor Ingo Schulze („Neue Leben“) und dem Historiker und ehemaligem Kruzianer Albrecht Hoch, beide eng mit der Tradition der schola crucis verbunden, sowie mit dem Dresdner Autoren Uwe Tellkamp („Der Turm“) soll Zeitreise und Brückenschlag zu einer noch Jahrhunderte währenden harmonischen Klangbildung zwischen Kreuzschule, Kreuzkirche und Kreuzchor sein.

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Kreuzkirchgemeinde

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 21. April 2016 | 19 Uhr

mit Hans Pleschinski 

Lesung aus
"Ich war glücklich, ob es regnete oder nicht.
Else Sohn-Rethel – Lebenserinnerungen"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei


Lesesalon im QF - Hotel | 04. März 2016 | 19 Uhr

mit Sigrid Damm 

Lesung aus 
"Sommerregen der Liebe.  Goethe und Frau von Stein"

Im Gespräch mit Susanne Dagen
Veranstalter: QF Hotel Dresden 

Eintritt frei




Archiv


Lesereihen im Neuen Sächsischen Kunstverein


2012 "Wem gehört die Geschichte?"  
mit Clemens Meyer,  Norbert Gstrein, Christoph Dieckmann, Marcel Beyer und Bärbel Reetz       

2013 "Empört Euch!? Der Schriftsteller als moralische Instanz"
mit 
Daniela Dahn, Manfred Flügge, Rita Kuczynski, Florian Kessler und  Monika Maron

2014 "Abschied vom Feind. Der Autor und die große Freiheit" 
mit 
Ingo Schulze,  Florian Kessler,  Ines Geipel,  Sibylle Lewitscharoff und Jana Simon

2015 "Heimat - Annäherung an ein deutsches Thema"
mit Durs Grünbein,  Jenny Erpenbeck,  Ulrich Schacht, Frank Böckelmann und Sophie Dannenberg

2016 "Moderne Zeiten und der Mythos der Originalität"
mit Reinhard Jirgl,  Cora Stephan,  Eberhard Straub, Jörg Bernig und Norbert Gstrein


Lesesalon im QF - Hotel 


2015  
Autorenlesungen
mit Peter Richter, Hartmut Lange, Radek Knapp und Christoph Poschenrieder 

2016  
Autorenlesungen
mit Sigrid Damm, Hans Pleschinski, Jörg Bernig, Kurt Biedenkopf, 
Peter Wawerzinek und Tanja Kinkel 

2017  
Autorenlesungen
mit Helga Schütz,  Volker Sielaff, Ralf Günther,  Anne Chaplet, Guntram Vesper und Uwe Kolbe

2018  
Autorenlesungen
mit Michael G. Fritz, Julia Jessen, Helga Werner (liest Elena Ferrante), Sigrid Damm und Uwe Tellkamp



Lese-und Gesprächsreihe "ZeitenBuch. Seitenweise Politik" 


2016  
mit Sebastian Hennig, Antje Hermenau und Michael Beleites 

2017  
mit Frank Böckelmann, Hans-Joachim Maaz und Markus Vahlefeld 

2018  
mit Alexander Grau, Frank Richter und Klaus-Rüdiger Mai 


Susanne Dagen
geboren am 01. April 1972 in Dresden, Buchhändlerin 


| Moderationen von literarischen und zeitpolitischen Veranstaltungen 

| Rezensionen  zu belletristischen Neuerscheinungen

| Herausgeberin 

    jährlicher Kalender "Literarisches Dresden"
    jährliche Lyrik-Publikation "poet in residence"


| Jurorentätigkeit  

    seit 2013: "poet in residence. das lyrikstipendium in dresden"  www.poet-in-dresden.de    
    bis Mai 2017: "Literaturpreis Hommage à la France"  www.hommage-a-la-france.de  
    bis April 2018: "Kunstpreis der Hanna Johannes Arras Stiftung"  www.arras-preis.de  


| Mitarbeit  

     bis Dezember 2018: Mitglied im Kuratorium der Desiderius-Erasmus-Stiftung
     seit November 2018: bei "Freie Wähler - Bürgerbewegung für Dresden e.V."
     ab September 2019: Stadträtin und Stadtbezirksbeirätin Freie Wähler


  



© BuchHaus Loschwitz | Susanne Dagen + Michael Bormann OHG | 2018