EXIL


Der schnellste (Bestell)Weg zu unseren Büchern:
per email: buchhaus_loschwitz@t-online.de
am Telefon: 0351-268 5275 
Wir bestellen und versenden alle lieferbaren Bücher per Post und mit Rechnung an Sie.
Ab einem Bestellwert von 70,- Euro portofrei.

Die Buchreihe EXIL versteht sich als Kunst der Zuflucht ebenso wie als Zuflucht der Kunst, die sich einem Klima zunehmender politischer Anfeindung ausgesetzt sieht und zeigt, die aus der dieser Distanz und verschiedener politischen Position kommenden, Sichtweisen und Analysen auf. 

JETZT abonnieren und nach Erscheinen sofort portofrei zugesendet bekommen!

NEUERSCHEINUNG August 2024

Helmut Roewer

„NICHT MEIN KRIEG –
Deutschland und der Ukraine-Konflikt. Bericht und Journal 2022/24

Klappenbroschur, 344 S.
Sonderband Reihe EXIL
ISBN 978-3-9825562-9-1 | 22 €

Im Februar 2022 ist ein offener Krieg zwischen Russland und der Ukraine entbrannt. In diesem Buch werden Vorgeschichte und Verlauf der Auseinandersetzung bis ins
Jahr 2024 geschildert. Helmut Roewer formuliert die Notwendigkeit eines deutschen Standpunktes, um in diesem Krieg den Unterschied zwischen Propaganda und Wirklichkeit zu erkennen.

Helmut Roewer wurde nach dem Abitur Panzeroffizier, zuletzt als Oberleutnant. Sodann Studium der Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen Rechtsanwalt und Promotion zum Dr. iur. über ein rechtsgeschichtliches Thema. Später Beamter im Sicherheitsbereich des Bundesinnenministeriums in Bonn und Berlin, zuletzt als Ministerialrat. Schließlich Präsident einer Verfassungsschutzbehörde. Seit 2000 freier Schriftsteller.

Zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt „Corona-Diktatur“. 2. Aufl., EXIL in der edition buchhaus loschwitz, Dresden, 2023.

NEUERSCHEINUNG Januar 2024

Jörg Bernig
Habe Mut. Begleitschreiben
Texte aus zwei Jahrzehnten
Klappenbroschur, 212 S.
Sonderband Reihe EXIL
ISBN 9783982556277 | 22 €

Anläßlich des 60. Geburtstages von Jörg Bernig sind in diesem Band nun vielerorts erschienene Texte aus den letzten zwanzig Jahren versammelt. »Sie mäandern vom Elbhochwasser zur Dämmerung eines frühen Wintermorgens, die ein Gedicht mit sich bringt, und gelangen bis hinaus ans Meer am europäischen Rand des Randes. Zuzeiten ist Begleitschreiben das literarische Verfahren.« ( Jörg Bernig)




STAFFEL 7 – Oktober 2023

3 Bände im Paket
Gruber, Faust, Müller-Ullrich
978-3-9825562-4-6

53 €

Bettina Gruber
PHANTASTISCHE RÄUME
Das Politische Imaginäre in Zeiten des Misstrauens

Klappenbroschur, 156 Seiten
978-3-9825562-2-2
19 €

Freiheit, Demokratie, die Integrität unseres Körpers werden von Entwicklungen auf ganz unterschiedlichen Feldern zunehmend bedroht. Erst das Auftreten von Corona machte diese Bedrohungen einer größeren Öffentlichkeit schlagartig wahrnehmbar. Aber diese Wahrnehmung blieb notwendig diffus: Im (Des-)Informations-Tsunami der Medien, im Gewitter von Studien und Gegenstudien, im Faktengestöber, werden Wahrheit und Unwahrheit, Wirklichkeit und Fiktion zunehmend ununterscheidbar. Deshalb konnten sich manche „Verschwörungstheorien“ zügig bewahrheiten, andere verlieren sich im Reich des Phantastischen. In den populären Vorstellungen vom Politischen wird ein tiefes Misstrauen erkennbar, das sich in überwiegend düsteren Bilderwelten, surrealen Erzählungen und esoterisch geprägten Vorstellungen entfaltet. Dieser phantastische „Überbau“ ist jedoch nicht beliebig, sondern knüpft auf seine Weise an die ganz realen Gefährdungen unseres Lebens an…

»Menschen treffen politische Entscheidungen nur sehr bedingt aus rationalen Gründen, am ehesten wohl dort, wo Überlebensinteressen tangiert werden. Dass auch diese ausgehebelt werden können und ausgehebelt werden, zeigt der Blick auf die lange und sich unausgesetzt fortschreibende Geschichte williger Opfer für politische oder religiöse Heilslehren.«

Siegmar Faust
Glaube, Hoffnung, Liebe. Religion in einer zerfallenden Gesellschaft

Klappenbroschur, 160 Seiten
978-3-9825562-1-5
19 €

Der Schriftsteller Siegmar Faust widmet sich in diesen Essays den Begriffen Glaube und Religion, die in ihrer ursächlichen Ausprägung auch immer einen gefährlichen Absolutheitsanspruch in sich tragen. Faust, der als politischer Häftling in der DDR im Muster der totalen Einheit das Totalitäre erkannt hat, tritt uns in seinen Texten als Christ und Kritiker jedweder Indoktrination, ob von Links oder Rechts, kraftvoll entgegen.

»Der Absolutheitsanspruch einer angeblich ›einzigen wissenschaftlichen Weltanschauung‹ samt ihren auf totale Einheit getrimmten Machtinstrumenten und Transmissionsriemen, die sie überall unterstützten, oder der Kampf gegen Klassenfeinde, den sie in einer Einheitsfront führten, der sie sich zumeist brav unterordneten, führten unter zwei christen- und judenfeindlichen Sozialismen in den totalitären Terror, der uns nun allen nach altem Muster, aber in neuen Formen sowohl durch den neuartigen kapitalistischen Sozialismus Chinas als auch durch den Islam, speziell durch den Islamismus, erst noch richtig bevorsteht.«

Burkhard Müller-Ullrich
MEDIENMÄRCHEN
Gesinnungstäter im Journalismus – eine Wiedervorlage

Klappenbroschur, 192 Seiten
978-3-9825562-3-9
19 €

Der erfahrene Journalist Burkhard Müller-Ullrich hat auf seinen zahlreichen Medien-Stationen tiefgreifende Erfahrungen in Bezug auf Gleichschaltung und den Verlust von Pluralität machen können. Der vorliegende Band mit einem Vorwort von Uwe Tellkamp beinhaltet Texte, die bereits im Jahr 1996 erschienen sind und zeigt damit, dass der Journalismus schon bereits in den 1990er Jahren den Weg weg von der Information und hin zum gesinnungsgetriebenen Narrativ gegangen ist. Müller-Ullrich betreibt seit 2022 den Internetradiosender »kontrafunk«.

»Mit einzelnen Medienmärchen hat es angefangen, mit Lügen, die nicht selten zum Lachen waren, weshalb ich mir einen humorigen Grundton erlaubt habe, was ich heute nicht mehr tun würde. Denn die Komik ist verflogen, seitdem die vollständige und systematische Verdrehung aller Sachverhalte zur Regel geworden ist.«
Mit einem Vorwort von Uwe Tellkamp


STAFFEL 6 – Oktober 2022

3 Bände im Paket
Stephan, Becker, Krawczyk
978-3-9824237-4-6
53 € 

Cora Stephan
Im Drüben fischen

Klappenbroschur, 120 S.
ISBN 978-3-9824237-7-7
17 €

Cora Stephans versammelte Texte aus den ersten Jahren nach Wende und Wiedervereinigung zeugen von politischer Klarheit und einem unverstellten Blick auf den Osten Deutschlands. „Hinschauen – im eigenen Interesse, nicht aus Stellvertretermitleid mit den armen ›Zonis‹. Denn natürlich: sie sind grad so, wie man sie sich immer vorgestellt hatte.“ 


Tobias Becker
Rückkehr des Schmerzes. Ein Befund

Klappenbroschur, 272 S.
ISBN 978-3-9824237-5-3
19 €

Tobias Becker widmet sich in seinem Essay dem Schmerz, dies ausgehend von Ernst Jüngers Schmerzbegriff als einem „Signum der Epoche“. „Eigentlich ist nichts mehr, wie es war. Zukünftig soll sogar noch weniger so sein, wie es war. Es scheint also, als ob sich die Fragen, die sich Jünger vor hundert Jahren stellte, wieder stellten. Dann wäre es an der Zeit, den Schmerz zu reaktivieren, ihn sich gewissermaßen von Jünger auszuleihen und zu sehen, ob er uns mehr Aufschluß geben kann, als das bisschen, das unsere Zeit bisher von sich entblößt hat.“


Stephan Krawczyk
Tau. Betrachtungen

Klappenbroschr, 272 S.
ISBN 978-3-9824237-6-0
19  

Stephan Krawczyks Notizen sind Gedankensplitter, die in alle Richtungen aus einem gelebten Tag springen. „Die Behauptung, es sei Demokratie, und man müsse die Demokratie stärken, ist im Grunde dasselbe, wie die Behauptung, es sei Sozialismus, und man müsse den Sozialismus stärken. Beides ist für die Machthaber ein Feigenblatt, egal auf welchem Wort sie an die Macht geritten sind.“

STAFFEL 5 – März 2022

3 Bände im Paket
Adam, Böckelmann, Hermenau
978-3-9824237-0-8
49 € 

Konrad Adam
Gräben

Klappenbroschur, 152 S. 
ISBN 978-3-9824237-1-5
17 €

Der erfahrene, konservative Journalist und temporär agierende homo politicus Konrad Adam ist an den Gräben entlang gegangen, die unser Land seit drei Jahrzehnten durchziehen, die Aufbruchstimmung getrübt und die Menschen getrennt haben. Er plädiert für eine Rückbesinnung auf gemeinsame Werte, basierend auf Bildung und Traditionen, die Mut machen und die Kraft zu Veränderung aufbringen.

Frank Böckelmann
Erkenne die Lage!

Klappenbroschur, 168 S. 
ISBN 978-3-9824237-2-2
19 €

Frank Böckelmann, langjähriger Herausgeber der “vogelfreien” Zeitschrift TUMULT, sucht für seine Editorials in jeder Ausgabe nach dem, was in der aktuell geführten Debatte ausgeblendet oder verdrängt wird. Seine Funde sind ebenso verblüffend wie einleuchtend. Manche von ihnen haben sich bis heute nicht herumgesprochen. Das erklärt den Reiz der vorliegenden Auswahl von Texten aus den Jahren 2015-2020.

Antje Hermenau
Das große Egal

Klappenbroschur, 112 S. 
ISBN 978-3-9824237-3-9
17 €

Die frühere Realpolitikerin Antje Hermenau ist lange das ostdeutsche Gesicht der Grünen gewesen.  Bis zu dem Zeitpunkt, als sie sich eingestehen musste, dass auch diese Partei keine volksnahe Partei sein möchte. Der Essay „Das große Egal“ ist damit auch eine profunde Bilanz dessen, was jedwede Partei nach Wahlen nicht bereit ist zu leisten und zugleich eine kurzweilige Anleitung zum Umgang mit dem Prophetischen von Geschichte und ihren Erzählern.

Staffel 4 –  OKTOBER 2021 

3 Bände im Paket
Kunkel, Stolz, Straub
978-3-9823005-8-0
49 € 

Thor Kunkel 
Der Weg der Maschine. 
Annäherungen an den kybernetischen Sozialismus. Riskante Essays

Klappenbroschur, 144 S. 
ISBN 978-3-9823005-4-2 
17 €

Abklärung statt Aufklärung, Durchdringungsmut statt Konformität: In seinen riskanten Essays gräbt sich Kunkel unter die Oberfläche der bun- ten One World, um aufzuzeigen, was sich dahinter verbirgt: ein sozialistisch vereintes Europa – nach dem Modell einer renovierten, kybernetisch gelenkten DDR 2.0. Das Lesen von Kunkels Essays ist im heutigen Deutschland nicht weniger riskant als das Schreiben! 

Eberhard Straub 
Europa. Ein ungesicherter Begriff

Klappenbroschur, 104 S. 
ISBN 978-3-9823005-5-9 
17 €

„Das Brüssel-Europa widerspricht sämtlichen europäischen Überlieferungen praktischer Weltklugheit. Jetzt wollen Funktionäre Einheit und nicht Einigkeit, Monotonie statt Polyfonie, die Gleichheit der Lebensverhältnisse, des Denkens und Wünschen und Wollens, sie möchten die Freiheit ersticken (…). Vom Geist und seiner Geschichte in Europa ist nicht mehr die Rede.“ (Eberhard Straub) 

Rolf Stolz 
Die Schärfe des Lachens: Wilhelm Busch

Klappenbroschur, 152 S. 
ISBN 978-3-9823005-6-6
17 €

Rolf Stolz beschreibt Wilhelm Busch als einen kritischen Realisten, »der vom Leben ausgeht und nicht von Wunschträumen, die den gerade Herrschenden ins Konzept passen oder die ausweichen in utopische Luftschlösser eines neuen Menschen und einer paradiesisch gerechten Welt.« Eine notwendige und vergnügliche Erinnerung an den Künstler und Autor Wilhelm Busch im Zeitalter von political correctness. 

SONDERBAND – Juni 2021 

Helmut Roewer
Corona-Diktatur.
Der Staatsstreich von Merkel, Christunion & Co 2020/ 21
Ein Bericht

304 Seiten, Klappenbroschur – Sonderband EXIL
978-3-9823-005-1-1
22 €

2. Auflage

2020/ 21 wird Deutschland durch das Corona-Virus heimgesucht. 
Die Flüchtlingsclique um Bundeskanzlerin Merkel (CDU) nutzt das Seuchengeschehen, das propagandistisch zur „epidemischen Lage von nationaler Reichweite“ aufgeblasen wird, um den demokratischen Rechtsstaat in eine Kanzler-Diktatur zu verwandeln.

Eine persönliche Chronik, aufgezeichnet vom Verfassungsjuristen 
Helmut Roewer. 

Helmut Roewer wurde nach dem Abitur Panzeroffizier, zuletzt als Oberleutnant. Sodann Studium der Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen Rechtsanwalt und Promotion zum Dr. iur. über ein rechtsgeschichtliches Thema. Später Beamter im Sicherheitsbereich des Bundesinnenministeriums in Bonn und Berlin, zuletzt als Ministerialrat. Schließlich Präsident einer Verfassungsschutzbehörde. 

Seit 2000 freier Schriftsteller und Autor zahlreicher Publikationen. 

Weiteres und Kontakt: www.helmut-roewer.de 

Staffel 3 – März 2021

3 Bände im Paket
Matussek, Schacht, Naumann
978-3-9822049-9-4
53 € 

Im Schnee treiben. Essays zum poetischen Weltverständnis
Ulrich Schacht
Essays

Klappenbroschur, 264 Seiten
978-3-9822049-7-0
19 €

Der 70. Geburtstag des zu früh verstorbenen Ulrich Schachts ist Anlass, diesem temperamentvollen Kämpfer und sinnlichen Beobachter einen Es- sayband zu widmen. Schacht zeigt sich hier als ein Dichter, der die Natur zum Mittelpunkt seines Denkens und Ahnens macht. Der hohe Norden öffnete sich dem Theologen als poetisch schweigender Ort. 
Eine Hommage an das Sein in Landschaft und Welt, ein nachgelassener Schatz mit einem Vorwort von Heimo Schwilk.


Außenseiter. 
Von Rebellen, Heiligen und Künstlern auf der Kippe
Matthias Matussek
Reportagen

Klappenbroschur, 213 Seiten
978-3-9822049-6-3
19 €

2. Auflage

Außenseiter sind, obgleich aus der Gesellschaft ausgeschlossen, dennoch ein Teil dieser Gemeinschaft. Und nach langen Jahren der Ausgrenzung, des Verhöhnens und der Diffamierung sind es oft plötzlich anbetungswürdige Helden, die maßgeblich für Epochen, Strömungen und Zeiten stehen. Matthias Matussek hat sich voller Bewunderung jenen angenommen, denen dieses Schicksal widerfuhr – 
ein literarisches Helden-Kaleidoskop von Heine bis Joyce, von Syberberg bis Eastwood.


Auf zum Letzten Gefecht
Thomas Naumann
Essays zu Bertolt Brecht und Friedrich Wolf 

Klappenbroschur, 264 Seiten 
978-3-9822049-8-7
17 €

Anhand von zwei Exil-Schriftstellern, Bertolt Brecht und Friedrich Wolf, setzt sich Thomas Naumann mit der immer währenden Utopie, dem Stre- ben nach dem Neuen Menschen auseinander. Das Heilsversprechen, grün- dend auf der christlichen Idee, zeigt er entlang des Werkes Brechts, der sich sehr großzügig aus dem Reichtum der Bibel bediente, auf. Beim Kommunisten und Dramatiker Friedrich Wolf sieht er dessen messianischen Eifer, der antreibt und gläubig irreführt. Der Ruf nach einer besseren, einer guten Neuen Welt war immer der Boden für Knechtschaft, Unterdrückung und Totalitarismus – das blutige 20. Jahrhundert steht hier nur beispielgebend.

Staffel 2 –  Oktober 2020

3 Bände im Paket
Wagner, Wierig, Rex
978-3-9822049-3-2
49 € 


Mao und die 72 Affen
oder Die geheimen Memoiren des Ewigen Vorsitzenden
samt dem Interview über die Corona-Pandämonie

herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Bernd Wagner
Roman

Klappenbroschur, 264 Seiten
978-3-9822049-0-1
19 €

2. Auflage

Die Weltgeschichte muß umgeschrieben werden! Mao Tse tung ist nicht gestorben, sondern wurde bei einem Besuch seines Heimatdorfes im Jahr 1965 von einem daoistischen Priester in den Zustand der Unsterblichkeit versetzt, während ein Doppelgänger seine Geschäfte weiter führte. Die elysischen Gefilde liegen in den Shaodan-Bergen, in deren heißen Quellem sich Mao zusammen mit 72 Affen die Ewigkeit hauptsächlich mit Fernsehen vertreibt. Nicht nur das: mit Hilfe der magischen Zwiebeln des Daoisten kann er die Astralkörper der führenden Politiker beschwören und so die Weltpolitik in seinem und letztendlich chinesischen Sinne manipulieren: vom Zusammenbruch des Sowjetreiches über den Irakkrieg bis zur Flüchtlingskrise. Fünf Jahre lag diese bittere Satire und köstliche Spaß mangels mutiger Verleger in Wagners Schublade; jetzt kam ihm die Corona-Pandemie (von Mao -dämonie genannt) zu Hilfe und verlieh dem Buch den letzten Schliff. Wagner hatte sich nach seiner Niederschrift auf den Weg nach China gemacht, um die Welt vor Maos Manipulationen zu schützen – nun wird er in Hubei mit dem Ausbruch der Seuche konfrontiert, schlägt sich zu Mao durch und enthüllt in einem Interview die wahren Gründe der Epidemie. 

Bernd Wagner wurde 1948 in Wurzen (Sachsen) geboren. Nach seinem Studium arbeitete er als Lehrer in einem märkischen Dorf. Seit 1977 veröffentlicht er Romane, Erzählungen, Kinderbücher, Essays, Gedichte und Dramen. Von 1982 bis 1985 war er Mitherausgeber der illegalen Literaturzeitschrift „Mikado“. 1985 wurde er von der DDR-Behörde von Ostberlin nach Westberlin ausgebürgert, wo er noch heute lebt. Sein letzter erfolgreicher Roman „Sintflut in Sachsen“, der Autobiografisches mit dem Facettenreichtum erlebter Zeit vermischt, erschien 2018.


Pawlowsche Idioten
Wierig, Angela

Essay
Klappenbroschur, 120 Seiten 
978-3-9822049-1-8
17 €

Der wohlgesonnenen Umschreibung, dass der Mensch die „Krone der Schöpfung“ wäre steht Arthur Koestlers sinnige Analyse, den Mensch als „Irrläufer der Evolution“ zu bezeichnen, gegenüber. Denn dort besagte Kluft zwischen Denken und Handeln beschäftigt auch die Juristin Angela Wierig, wenn sie über den Siegeszug der Dummheit referiert und ihre These vom Homo insipiens, dem Törichten und Unwissenden fokussiert abhandelt. Dass Dummheit allerdings auch Staatsziel Nummer Eins sein könnte, tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch, selbst wenn die Frage, um die alles kreist „Ist der Mensch gut oder böse?“ heißt.

Angela Wierig, Jahrgang 1962, lebt mit ihrem Mann und drei Hunden in Hamburg. 2018 erschien ihr Buch „Nazis Inside. 401 Tage NSU-Prozess“, wo sie als Strafverteidigerin einen Angehörigen der Nebenklage vertrat. In ihrer Freizeit widmet sie sich der Herstellung von Zinnfiguren und spielt gerne historische Schlachten nach. Eventuell ist das aber auch nur ein Gerücht.


Rettet den gesunden Menschenverstand!
Hannah Arendt im Mehrheitsdiskurs
Rex, Eva

Essay
Klappenbroschur, 120 Seiten 
978-3-9822049-2-5
17  €

2. Auflage

Mit dem 1951 erschienenen Buch „Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft“ hat Hannah Arendt einen fundamentalen Schlüssel für die Totalitarismus-Forschung gelegt. Interpretiert allerdings wird die politische Theoretikerin zumeist aus dem geschlossenen Kosmos, der selbst totalitär agiert. Eva Rex, Autorin und Slawistin stellt Hannah Arendt indes nun in den Kontext der Aufklärung, dies im Sinne von „Sapere aude“, den Aufruf, mutig zu sein und sich seines eigenen Verstandes zu bedienen. „Rettet den gesunden Menschenverstand!“ ist damit vor allem eins, die ideologischen Durchdringungen aller Lebensbereiche kritisch zu hinterfragen und sich totalitären Zwängen einer Mehrheitsgesellschaft zu widersetzen. 

Eva Rex, geb. 1969 in Katowice, wuchs in Bielefeld auf und studierte in Berlin Slawistik und Osteuropäische Geschichte. Heute lebt sie in Dresden. Sie veröffentlichte einen Erzählband „Das Haus in Ceriana“ und den Roman „Huta Ferrum“.

Staffel 1 – März 2020

3 Bände im Paket
Maron, Tellkamp, Bernig
978-3-9820131-9-0
49 €


Krumme Gestalten, vom Wind gebissen
Essays aus drei Jahrzehnten
Monika Maron

Klappenbroschur, 112 Seiten 
978-3-9820131-6-9
17 €

 4. Auflage


An der Allerweltsecke
Jörg Bernig
Essays
Klappenbroschur, 160 Seiten 
978-3-9820131-7-6 
19 €

3. Auflage

 Das Atelier 
 Uwe Tellkamp
 Erzählung
 englische Broschur, 112 Seiten 
 978-3-9820131-8-3 
 17 €

 4. Auflage