Tickets:

  • 10 Euro für Vollzahler, 8 Euro für Ermäßigte
  • per Telefon (0351 – 268 5275)
  • per email – buchhaus_loschwitz@t-online.de
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lesung und Gespräch mit Lorenz Jäger und Uwe Tellkamp

23. Mai um 20:00-21:30

Lorenz Jäger
„Die Kunst des Lebens, die Kunst des Sterbens“

«Philosophieren heißt sterben lernen», bekannte Montaigne einmal. Er war nicht der Erste, der darauf hinwies, dass das Leben nur von der Endlichkeit her wirklich zu ergründen ist.
Die «Ars moriendi», die Kunst des Sterbens, hat eine weit zurückreichende Tradition, und mit ihr untrennbar verbunden ist die «Ars vivendi», die Kunst des Lebens, deren Ursprünge bis in die Antike zurückreichen.

Lorenz Jäger greift ein großes Thema auf und fragt in seiner ebenso klugen wie leichtfüßigen Erkundung, was die Endlichkeit für unsere Lebensführung bedeutet. Er blickt auf früheste literarische Werke wie das Gilgamesch-Epos und die Bibel, auf die fragwürdige Gelassenheit der Stoiker, das japanische Feiern der Vergänglichkeit oder die Unsterblichkeitsträume des Silicon Valley, befragt mit Georg Büchner einen Frühverstorbenen, mit Hans-Georg Gadamer oder Claude Lévi-Strauss Hundertjährige. Dabei spricht Jäger immer auch über unsere Gegenwart, über das, was unser Leben reich und sinnhaft machen kann, über unseren Umgang mit der Zeit angesichts der Endlichkeit, die Gestaltung unserer Ziele und Wünsche – ein im besten Sinne existenzielles Buch.

Lorenz Jäger, geboren 1951, studierte Soziologie und Germanistik in Marburg und Frankfurt am Main, anschließend unterrichtete er deutsche Literatur in Japan und den USA. 1997 wurde er Redakteur im Ressort Geisteswissenschaften der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», das er zuletzt leitete. 2017 erschien «Walter Benjamin. Das Leben eines Unvollendeten», 2021 «Heidegger. Ein deutsches Leben»

Im Gespräch mit Uwe Tellkamp

Details

Datum:
23. Mai
Zeit:
20:00-21:30

Veranstaltungsort

KulturHaus Loschwitz
Friedrich-Wieck-Str. 6
Dresden, 01326 Germany
Google-Karte anzeigen

Veranstalter

BuchHaus Loschwitz oHG
Telefon
(0351) 268 5275
E-Mail
buchhaus_loschwitz@t-online.de